Radioprogramm

WDR3

Jetzt läuft

Das ARD Nachtkonzert

06.00 Uhr
WDR aktuell

06.04 Uhr
WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Christa Kirschbaum, Frankfurt

09.00 Uhr
WDR aktuell

09.04 Uhr
WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Vítezslav Novák: Tanz des Nachbarn, aus "Jugend", op. 55; Frantisek Rauch, Klavier Vítezslav Novák: 3 böhmische Tänze, op. 15; WDR Funkhausorchester, Leitung: Jirí Malát Bed?ich Smetana: 3 poetische Polkas, op. 8; András Schiff, Klavier Max Richter: Mercy; Hilary Hahn, Violine; Cory Smythe, Klavier Georg Philipp Telemann: Ouvertüre D-Dur; Freiburger Barockorchester, Leitung: Petra Müllejans Engelbert Humperdinck: Trio über Themen aus der Oper "Hänsel und Gretel"; Nils Mönkemeyer, Viola; Maximilian Hornung, Violoncello; Nicholas Rimmer, Klavier Richard Strauss: Walzerfolge aus dem 3. Akt aus "Der Rosenkavalier", op. 59, Komödie für Musik; Gewandhausorchester, Leitung: Herbert Blomstedt Ludwig van Beethoven: Quartett Marzelline - Leonore - Rocco - Jacquino, aus der Oper "Fidelio", op. 72; Charlotte Margiono und Barbara Bonney, Sopran; Deon van der Walt, Tenor; László Polgár, Bass; Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Nikolaus Harnoncourt Jean Barrière: Sonate Nr. 10 G-Dur; Patrick und Thomas Demenga, Violoncello Peter Tschaikowsky: Konzert D-Dur, op. 35; Vilde Frang, Violine; Danish Radio Symphony Orchestra, Leitung: Eivind Gullberg Jensen Sergej Rachmaninow: Vokalise, aus "14 Lieder", op. 34; Martin Fröst, Klarinette; Ronald Pöntinen, Klavier Georges Bizet: Sinfonie C-Dur; SWR Symphonieorchester, Leitung: Georges Prêtre Eduard Strauß: Carmen-Quadrille, op. 134; Wiener Philharmoniker, Leitung: Mariss Jansons

12.00 Uhr
WDR aktuell

12.04 Uhr
WDR 3 Kulturfeature

Nahe dem wilden Herzen Über die brasilianische Schriftstellerin Clarice Lispector Von Pociao Produktion: WDR/NDR 2004 Wiederholung: So 15.04 Uhr

13.00 Uhr
WDR aktuell

13.04 Uhr
WDR 3 Persönlich mit Götz Alsmann

15.00 Uhr
WDR aktuell

15.04 Uhr
WDR 3 Gutenbergs Welt

16.00 Uhr
WDR aktuell

16.04 Uhr
WDR 3 Lesung

17.00 Uhr
WDR aktuell

17.04 Uhr
WDR 3 Vesper I

Musik am königlichen Hof in Nikosia Jean Hanelle (zugeschrieben): Nos demoramur - O Sapientia incarnata, Antiphon und Motette zu 4 Stimmen in vokaler und instrumentaler Ausführung; Huelgas Schola; Huelgas Ensemble, Leitung: Paul van Nevel Jean Hanelle (zugeschrieben): O Radix Yesse / O Radix Yesse splendida, Cuncti fundent precamina, Antiphon und Motette zu 4 Stimmen in vokaler Ausführung; Graindelavoix Gilet Velut (zugeschrieben): Puisque amé sui doulcement, Ballade in instrumentaler Ausführung; La Morra Jean Hanelle (zugeschrieben): Gloria zu 4 Stimmen in vokaler Ausführung; Huelgas Ensemble, Leitung: Paul van Nevel Jean Hanelle (zugeschrieben): O clavis David / O clavis David aurea, Quis igitur aperiet, Antiphon und Motette zu 4 Stimmen in vokaler Ausführung; Graindelavoix Gilet Velut (zugeschrieben): Ayes pitié de vostre creature, Virelai in instrumentaler Ausführung; La Morra Jean Hanelle (zugeschrieben): Sanctus in eternis - Sanctus et ingenitus zu 4 Stimmen in vokaler und instrumentaler Ausführung; Huelgas Ensemble, Leitung: Paul van Nevel

17.45 Uhr
WDR 3 ZeitZeichen

5. Dezember 1870 - Der Todestag des französischen Schriftstellers Alexandre Dumas der Ältere Von Andrea Klasen Alexandre Dumas der Ältere war eine Erscheinung: ein Mann wie ein Herkules, mit wilden Locken und einer unbändigen Energie. "Dumas perè" war Lebemann und ein Vielschreiber unter den Schriftstellern. Er betrieb eine Art "Romanfabrik". Für ihn arbeiteten Ghostwriter, in einem besonders produktiven Jahr erschienen dreizehn Romane und Bühnenstücke von ihm, die schlechteren seiner Werke veröffentlichte er unter Pseudonym. Alexandre Dumas, dessen Großmutter eine schwarze Sklavin war und dessen Vater als Kavalleriegeneral unter Napoleon gedient hatte, schrieb so berühmte Romane wie "Die drei Musketiere" oder "Der Graf von Monte Christo". Als Dumas heute vor 150 Jahren starb, fand man in seiner Bibliothek erstaunlich wenig Schöngeistiges; in der Mehrzahl Kochbücher, denn Dumas war Hobbykoch, der an einem großen Wörterbuch der Kochkunst arbeitete. "Ich habe wahrscheinlich mehr Vogelnester gegessen als jeder andere Franzose", sagte "Dumas perè" einmal.

18.00 Uhr
WDR aktuell

18.04 Uhr
WDR 3 Vesper II

Joseph Haydn in London Joseph Haydn: Sonate Nr. 61 D-Dur, Hob XVI:51; Christine Schornsheim, Hammerklavier Joseph Haydn: March for the Prince of Wales Es-Dur, Hob VIII:3; Haydn Sinfonietta Wien, Leitung: Manfred Huss Joseph Haydn: What Can a Young Lassie Do with an Auld Man?, Hob XXXIa:134; Dorothee Mields, Sopran; Les Amis de Philippe Joseph Haydn: O Tuneful Voice, Hob XXVIa:42; Dorothee Mields, Sopran; Ludger Rémy, Klavier Ignaz Pleyel: Grand Trio D-Dur; Annie Laflamme, Traversflöte; Dorothea Schönwiese, Violoncello; Katarzyna Drogosz, Fortepiano Joseph Haydn: Trio G-Dur, Hob IV:4; Camerata Köln Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 94 G-Dur, Hob I:94; Orchestra of the 18th Century, Leitung: Frans Brüggen

19.00 Uhr
WDR aktuell

19.04 Uhr
WDR 3 Hörspiel

Synapsis Von Jörg Diernberger Komposition: Jörg Diernberger und Gunnar Geisse Ugo, Neurologe: Steffen Schlösser Ilvie, Neurologin: Lena Noske Bertram Wagebrecht, Programmierer: Robert Nickisch Prof. Timmermann, Chefärztin: Claudia Lietz Dr. Walter, Rechtsanwalt: Dietrich Lehmann Joa, ein Junge: August Reto Krankenschwester: Franziska Martin Dennis Wagebrecht, Büroleiter: Jörg Diernberger Regie: der Autor Produktion: WDR 2017 Wiederholung: WDR 5 So 17.04 Uhr

20.00 Uhr
WDR aktuell

20.04 Uhr
WDR 3 Konzert

Mit Nina Heinrichs Moers Festival 2020 In diesem WDR 3 Konzert lassen wir Konzerte des Moers Festival 2020 aufleben. Das Festival bewies einmal mehr (und trotz Corona), dass es in Sachen moderner Improvisationskunst ein sicheres Gespür für herausragende Ensembles hat. Das Duo des Berliner Elektronikers Jan Jelinek und des schwedischen Schlagzeugers und Vokalisten Sven-Åke Johansson zeichnet sich durch eine ordentlichen Portion Ironie und einen unerschütterlichen Sinn absurde Aktionen aus. Das Trio "Gewalt" sind drei Klangkünstler, die mit Spielfreude eine gewaltige Soundwall erzeugen. Patrick Wagner, Helen Henfling und Jasmin Rilke überzeugten in Moers nicht nur musikalisch, sondern legten auch eine beeindruckende Perfomance vor. Wolfgang Mitterer machte wahr, wovon John Cage immer nur träumte: alle 9 großen Sinfonien von Ludwig van Beethoven gleichzeitig! Nun passen 9 große Orchester nicht in eine Festivalhalle, aber das war auch nicht Mitterers Absicht. Er erstellte vielmehr einen raffinierten Remix aus Beethovens "Material" und zeigte so, wie viel Jazz in Beethoven versteckt ist. nine for three Wolfgang Puschnig, Reeds, Herbert Pirker, Percussion; Wolfgang Mitterer, Piano und Electronics Gewalt Patrick Wagner, Gesang und Gitarre; Helen Henfling, Gitarre; Jasmin Rilke, Bass Jan Jelinek & Sven-Åke Johansson Jan Jelinek, Electronics; Sven-Åke Johansson, Schlagzeug Aufnahmen aus der Festivalhalle

22.00 Uhr
WDR aktuell

22.04 Uhr
WDR 3 Open Sounds

Mit Klaus Walter Ex & Pop

00.00 Uhr
WDR aktuell

00.05 Uhr
Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Carl Friedrich Abel: Konzert C-Dur, op. 11,6; Sabine Bauer, Hammerklavier; La Stagione Frankfurt, Leitung: Michael Schneider Peter Tschaikowsky: Der Sturm, op. 18; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal Christoph Graupner: Fahre auf in die Höhe, und werffet eure Netze aus; Klaus Mertens, Bass; Accademia Daniel, Leitung: Shalev Ad-El Paul Hindemith: 3 wunderschöne Mädchen im Schwarzwald, op. 6; GrauSchumacher Piano Duo Alexander Skrjabin: Sinfonie Nr. 1 E-Dur, op. 26; Doris Soffel, Mezzosopran; Fausto Tenzi, Tenor; Frankfurter Kantorei; hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal ab 02:03: Louis Spohr: Notturno C-Dur, op. 34; Zefiro, Leitung: Alfredo Bernardini Carl Orff: Kleines Konzert nach Lautensätzen aus dem 16. Jahrhundert; Bläserensemble Mainz, Leitung: Klaus Rainer Schöll Ernst von Dohnányi: Ruralia hungarica, op. 32b; Danubia Symphony Orchestra, Leitung: Domonkos Héja Friedrich Kuhlau: Trio G-Dur, op. 119; Trio Laflamme Karol Szymanowski: Sinfonie Nr. 4, op. 60; Louis Lortie, Klavier; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Edward Gardner ab 04:03: Salomon Jadassohn: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll, op. 90; Markus Becker; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Michael Sanderling Aaron Copland: Old American Songs, Second Set; Thomas Hampson, Bariton; Saint Paul Chamber Orchestra, Leitung: Hugh Wolff Franz Schubert: Sinfonische Fragmente D-Dur, D 708a; Scottish Chamber Orchestra, Leitung: Charles Mackerras ab 05:03: Muzio Clementi: Sonatine G-Dur, op. 36,5; Howard Shelley, Klavier Richard Wagner: Allegro con spirito aus der Sinfonie E-Dur; Royal Scottish National Orchestra, Leitung: Neeme Järvi Franz Waxman: Ausschnitt aus "Hollywood Suite"; St. Clair Trio Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie Es-Dur; The English Concert, Leitung: Andrew Manze Antonio Bazzini: Calabrese, op. 34,6; Chloë Hanslip, Violine; Caspar Frantz, Klavier George Gershwin: Cuban Overture; Dallas Symphony Orchestra, Leitung: Eduardo Mata Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell